Finde Deine Berufung und mache sie zu Deinem Beruf!

Seine Berufung leben bedeutet für mich – einen sinnerfüllten Beruf zu haben der Saß macht und bei dem man zusätzlich auch genügend Zeit und finanzielle Mittel hat, das Leben zu genießen.

Der Begriff „Berufung“ hat viele Bedeutungen

Sicher – der Begriff Berufung hat auch andere Bedeutungen:

So z.B., dass Du vor Gericht bei einem Urteil Berufung einlegst. Du bist der Meinung, das Urteil ist nicht in Ordnung und Du möchtest, dass neu verhandelt wird. Gleichzeitig hat diese Art der Berufung auch eine aufschiebende Wirkung, das Urteil wird also nicht vollstreckt.

Oder auch: Du wirst z.B. an einer Uni als Professor berufen – Das ist ein ganz diffiziles Verfahren, durch die die Eignung dessen, der berufen werden soll, hierfür geeignet ist.

Finde das, was Dir Freude macht – und mache es zu Deinem Beruf und Deine Berufung

Beruf - Berufung

Berufung leben kann aber auch, wie zu Beginn angesprochen, dazu führen, dass ich mich auf das besinne, was ich in meinem Leben verwirklichen möchte. Aus spiritueller Sicht hat jeder eine solche Aufgabe, die nur er/sie verwirklichen kann.

Es gibt natürlich – sinngemäß wie das Berufungsverfahren bei Gericht, dass jemand seine eigenen Entscheidungen überprüfen möchte – er geht also in seinem Leben mit seinem Leben in Berufung.

Wir entscheiden uns in jungen Jahren für einen Beruf. Das kann aus den verschiedensten Gründen sein, z.B. aus Sicherheitsdenken, weil es gerade ein Modeberuf ist, weil man in dem Beruf ein großes Ansehen hat, weil man gut verdient, u.v.m.

Wenn es nicht wirklich Dein Ding ist, wofür Du Dich da entschieden haben, dann wird Dir mit der Zeit der Beruf keinen Spaß mehr machen. Oft geschieht dieses „kein Interesse mehr an dem Beruf haben aber auch dadurch, weil die Anforderungen und der Stress immer mehr zunehmen.

Wenn Du in dem Beruf, den wir in jungen Jahren gewählt hast, aber nicht ganz und gar aufgehen kannst, dann kommt spätestens in der Mitte des Lebens Fragen auf, die das bisherige in Frage stellen.

Bist Du auf der Suche nach dem Sinn in Deinem Beruf?

Hast Du Dir schon einmal gefragt: War das alles?

Wir nennen des gerne Midlifecrisis oder die Menopause. Das, was hier aber geschieht, das ist der Beginn einer Neuorientierung. Wir gehen also mit unserem Leben in Berufung. Das was dann raus kommt, das kann dann auch ganz anders aussehen wie das, was bisher war.

Jetzt heißt es – Probieren geht über Studieren

Es gehört Mut dazu, das bisherige in Frage zu stellen. Hast Du Angst vor Entscheidungen? Vielleicht die Angst, das Falsche zu entscheiden oder die Angst, zu früh zu entscheiden – es könnte ja noch etwas Besseres kommen.

Vielleicht ein besserer Partner, eine bessere Arbeitsstelle, ein höheres Gehalt, ein besseres Gesundheits-Konzept, ein besseres Business für eine erfolgreiche Selbstständigkeit?

Ganz oft erlebe ich bei Schülern der Ayurvedaschule dieses Zaudern.

Bevor Du aber vor lauter Angst, etwas verkehrt zu machen in einem „alten Zustand“ bleibst – auch wenn Du da nicht zufrieden bist – lasse Dich motivieren, zu handeln.

Hier einige Tipps, die  helfen können, mutig den nächsten Schritt zu gehen. 

Erlaube Dir, Fehler zu machen!

In Asien werden z. B. ganz bewusst Fehler bei Tempelbauten mit eingeplant – weil es auf dieser Welt nichts Perfektes gibt.

Traue Dich also, Fehler zu machen und erlaube Dir, dadurch zu wachsen.

Probieren geht über Studieren

Jeder hat seine Wahrnehmung und seine Erfahrungen. So gut es auch ist, Empfehlungen oder Kritik von anderen Menschen zu beachten, nur Du kannst entscheiden, was gut oder weniger gut für Dich ist. Das macht ja auch die Einmaligkeit der Konstitutionslehre des Ayurveda aus – Jeder ist einmalig und hat einen einmaligen Lebensauftrag.

Dafür darfst Du die Bereitschaft entwickeln, Neues auszuprobieren, denn nur so bekommst Du neue und aktuelle Erfahrungswerte, die für Dich jetzt Gültigkeit haben.

Erlaube Dir, Neues auszuprobieren

Wenn Du immer wieder das tust, was Du immer schon getan hast, dann wirst Du immer wieder das bekommen, was Du immer schon bekommen hast. Wenn Du etwas Anderes haben willst, musst Du etwas Anderes tun! Und wenn das, was Du tust, Dich nicht weiterbringt, dann tu etwas völlig anderes, statt mehr vom gleichen Falschen! Paul Watzlawick, österr. Philosoph, 1921 – 2007

Dieses Neue –

  • das kann Ayurveda sein als Gesundheitsvorsorgekonzept,
  • das kann Ayurveda sein als sinnerfüllter Beruf,
  • das kann aber auch etwas ganz anderes sein.

Sicherheit gibt es nicht.

“Das einzig Beständige ist die Unbeständigkeit.”

Aus Thailand.

Manch einer dachte, er hat einen sicheren Job – dann gab es Kündigungen oder Umstrukturierungen im Unternehmen, Kurzarbeit…

Das Leben will jeden Tag neu entdeckt und gemeistert werden.

Schön ist es, wenn man sich dabei gegenseitig unterstützt, denn das bringt letztlich allen Beteiligten Erfolg.

Höre auf Deine innere Stimme

Intuition ist etwas, was heute auch im Business immer wichtiger wird. Und der Beruf, der gleichzeitig Freude macht und der als Berufung empfunden wird, das fördert die Intuition, da Du so in Deinen Flow kommst.

Das „zur rechten Zeit“ am „richtigen Ort“ sein, mit den „richtigen Produkten“ und einem Team, das gemeinsam erfolgreich sein kann und will – das ist es.

Und wenn man dabei auch noch mit den Produkten und Dienstleistungen das eigene Leben und das von anderen gesünder und glücklicher machen kann, dann ist TUN angesagt.

Nicht das „Ja – aber“ ist die innere Stimme, das ist meist der Verstand und alte, oft negative Erfahrungen, die sich da melden.

Die innere Stimme ist etwas, das ganz subtil ist. Hören auf diese innere Stimme, sie möchte Dich führen.

…und wenn Du nicht ganz sicher sind, was für Dich das Erfolgs-Konzept ist, dann nimm doch einfach an dem kostenlosen Kurs

„Meisterschaft in Zeiten des Wandels“

teil. Dieser Kurs führt die Teilnehmer Step by Step über mehrere Module zu mehr Klarheit – das kann auch für Dich der nächste und ganz wichtige Schritt zu Dir selbst sein.